Was bedeutet Darlehen?

Ein Darlehen ist ein Synonym für Kredit. Spricht man von einer solchen Kreditform, handelt es sich meisten um mittel- und langfristige Kredite mit einer hohen Kreditsumme. Diese Kreditsumme wird in einem Betrag ausgezahlt und in monatlichen Raten getilgt. Schon bereits bei Krediten mit einer Laufzeit ab vier Jahren handelt es sich um ein langfristiges Kreditdarlehen.

Das Darlehen wird vertraglich festgehalten. Der Vertrag wird zwischen dem Geldgeber, das ist erstens eine Bank, und dem Darlehensnehmer geschlossen. Nach einer zuvor festgelegten Zeit wird das Geld zurückgezahlt. Man unterscheidet zwischen unterschiedlichen Darlehensarten. Der endfällige Darlehensbetrag wird in einer Summe am Ende der Laufzeit zurückgezahlt. Eine weitere Form ist das Ratendarlehen. Schon bereits zu Beginn werden die zu zahlenden Zinsen festgelegt und dem Darlehensvertrag angerechnet. Anschließen wird dieses Darlehen in gleichbleibenden monatlichen Raten beglichen.

Deshalb werden Immobilienkredite auch gerne als Kreditdarlehen bezeichnet, da es sich hier um die längste Laufzeit handelt. In der Regel wird eine Laufzeit von zehn Jahren festgelegt. Danach folgt meistens eine Anschlussfinanzierung. Bei einer Immobilienfinanzierung kann mit einer Laufzeit von insgesamt bis zu 30 Jahren gerechnet werden.