Was bedeutet Konsumkredit?

Es handelt sich hierbei um einen nicht zweckgebundenen Ratenkredit. In den meisten Fällen nutzen die Verbraucher einen Konsumkredit zum Kauf eines Fernsehers oder einer Waschmaschine. Die Kredithöhe ist verhältnismäßig niedrig und bewegt sich unter 5.000 Euro. In diesem Zusammenhang wird häufig von einem Kleinkredit gesprochen. Ein Konsumkredit wird nicht nur bei der Hausbank beantragt. Durch die besseren Konditionen entschließen sich immer mehr Verbraucher, diesen Kredit bei einer Direktbank über das Internet zu beantragen. Online Kredite sind deshalb so günstig, weil die meisten Banken keine Filiale haben.

Eine solche Kreditvariante wird auch häufig zum Kauf eines Autos verwendet. Das verschafft ihm Vorteile beim Autohändler, denn bei Barzahlung gibt es immer noch Rabatte. Sinnvoll ist es, direkt eine Autofinanzierung zu wählen. Dabei handelt es sich um einen zweckgebundenen Kredit mit niedrigeren Zinsen. Um einen Konsumkredit zu bekommen, muss der Antragsteller über eine gute Bonität verfügen. Außerdem müssen die wirtschaftlichen Verhältnisse einen Kredit zulassen. Dementsprechend hoch muss das Gehalt oder der Lohn sein, damit alle Lebenshaltungskosten und die Ratenzahlungen für den Kredit abgedeckt sind.

Ein Konsumenten-Kredit kann auch beim Händler beantragt werden. Bei Warenkäufen bieten viele Geschäfte oder Versandhandelsunternehmen Ratenzahlungen an. In den meisten Fällen wird der Konsumkredit nicht durch den Händler selbst vergeben, sondern durch die Hausbank des Händlers. Im Vorfeld überprüft dieser jedoch auch die Schufa. Auch hier ist mit einer Ablehnung durch die Bank zu rechnen, wenn negative Einträge vorhanden sind.