Was bedeutet Sondertilgung?

Eine Sondertilgung ist eine zusätzliche Zahlung auf ein Darlehen, die im Tilgungsplan nicht vereinbart wurde. Somit können die Kreditnehmer die Laufzeit des Kredites verkürzen und damit auch die monatlich zu zahlenden Raten verkürzen. Laut Verbraucherkreditrichtlinien ist es seit 2010 dem Kreditnehmer erlaubt, einen Kredit teilweise oder ganz vorzeitig zurückzuzahlen. Das gilt allerdings nur für Verträge, die nach dem 11.6.2010 vereinbart wurden.

Die Banken haben in diesem Fall einen Verlust durch die entgangenen Zinsen. Um diesen Zinsverlust auszugleichen, berechnen viele Banken ihren Kunden deshalb eine Vorfälligkeitsentschädigung. In den meisten Fällen lohnt sich jedoch die Sondertilgung, weil die Zinsersparnis immer noch höher ausfällt. Den Banken steht es aber frei, bei Sondertilgungen Gebühren zu verlangen. Viele Direktbanken verzichten jedoch ganz auf die Berechnung dieser Gebühren und bieten kostenfreie Sondertilgungen an. Das geschieht in erster Linie zur Neukundengewinnung.

Viele Verbraucher wollen ihren Kredit vorzeitig ablösen und investieren einen Teil ihrer betrieblichen Sonderzahlungen wie Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld in den Kredit. Dadurch verkürzt sich die Laufzeit und nach Beendigung ihrer Zahlungen haben sie monatlich wieder mehr Geld zur Verfügung. Für viele ist das ein Grund um Sondertilgungen zu leisten.