Was bedeutet Tilgung?

Die Rückzahlung für einen Kredit nennt man Tilgung. Es gibt unterschiedliche Formen der Rückzahlungsmodalitäten. In den meisten Fällen findet sie planmäßig statt. Im Kreditvertrag wird eine entsprechende Laufzeit mit einer monatlichen Tilgungshöhe schriftlich vereinbart. Es gibt aber auch einen Tilgungsplan, der die Rückzahlung in einer einmaligen Summe vorsieht. Es gibt auch Vereinbarungen, in denen der Termin für die Tilgung nicht feststeht. In diesem Zusammenhang spricht man von einer außerplanmäßigen Tilgung. Dem Kreditnehmer steht es dann frei, wann er den Kredit tilgen will.

Es gibt Kreditinstitute, die Sondertilgungen nicht zulassen beziehungsweise dafür eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Damit wollen sie den entgangenen Zinssatz bei einer vorzeitigen Tilgung wieder ausgleichen. Wenn die Bank jedoch auf die Berechnung dieser Vorfälligkeitsentschädigung verzichtet, dann muss dies im Vorfeld schriftlich erfolgen. Viele Banken bieten Kredite mit Sondertilgungen kostenlos an.

Bei der Rückzahlung sollte sich der Kreditnehmer gut überlegen, welche Tilgungshöhe er sich sich im Monat leisten können. Wird die monatliche Rate zu hoch angesetzt, kann der Kreditnehmer irgendwann einmal in Zahlungsschwierigkeiten kommen. Schnell treten außerplanmäßige Ereignisse ein. Wenn dann kein finanzieller Rückhalt vorhanden ist, kommt es zu Schwierigkeiten. Deshalb sollte man darauf achten, dass die monatliche Tilgungsrate noch genug Spielraum für Rücklagen offen lässt.